Logo AHS Autonome Hochschule in der DG

News

Bildungswissenschaften: Auftakttreffen der Ausbildungsbegleiter

Bildungswissenschaften: Auftakttreffen der Ausbildungsbegleiter

Am 16. Oktober fand die diesjährige Auftaktveranstaltung für alle Ausbildungsbegleiter der Studierenden des Fachbereichs Bildungswissenschaften (Lehramt Kindergarten und Primarschule) statt.

Hauptziele dieser Informationsversammlung, die sich an alle Ausbildungsbegleiter richtet, sind die Förderung der Kooperation zwischen den Grundschulen und der AHS und damit verbunden die Optimierung der Qualität der berufspraktischen Ausbildung der zukünftigen KindergärtnerInnen und LehrerInnen.

Seit einigen Jahren besteht die Veranstaltung aus drei Blöcken:

  1. Bericht über Neuerungen, Anpassungen und Entwicklungen an der AHS,
  2. Bearbeitung eines jährlich wechselnden thematischen Schwerpunkts,
  3. Austausch mit den Jahrgangsbegleitern zum Aufbau und den Schwerpunkten der einzelnen Praxisphasen.

Bei der diesjährigen Auftaktveranstaltung die in der Gemeinsamen Grundschule Bütgenbach stattfand, wurden im ersten Block die Handlungsmaßnahmen ausgehend von der Studierenden-Evaluation der berufspraktischen Ausbildung sowie die Anpassungen der Praxisgestaltung im ersten Studienjahr vorgestellt.

Im zweiten Teil stand das Thema „Schriftliche Unterrichtsvorbereitung“ im Mittelpunkt und gemeinsam konnten wichtige Fragen, die bei der Begleitung der Studierenden aufkommen, geklärt werden.

Die Unterlagen zu dieser Veranstaltung finden Sie im Downloadbereich. Außerdem finden Sie dort die Ergebnisberichte der Evaluationen durch die Ausbildungsbegleiter (Studienjahr 2018-2018) und durch die Studierenden (Studienjahr 2018-2019).

 

Ergänzend zu der Auftaktveranstaltung findet zum Schuljahresende eine Feedbackveranstaltung statt, zu der wir alle Ausbildungsbegleiter des Studienjahres 2019-2020 bereits jetzt einladen. Dieses Treffen findet am 13. Mai 2020 von 14.00-16.30 Uhr in der AHS statt.

 

Im Studienjahr 2019-2020 wurde eine Rekordzahl von 137 Praktikumsstellen benötigt. Durch die Unterstützung von SchulleiterInnen, KindergärtnerInnen und PrimarschullehrerInnen konnte auch in diesem Jahr ermöglicht werden, dass alle Studierenden ihr Praktikum alleine absolvieren können. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.