Logo AHS Autonome Hochschule in der DG
Ergänzender berufsbildender Sekundarunterricht – Krankenpfleger

Ergänzender berufsbildender Sekundarunterricht – Krankenpfleger

Das Brevet in Gesundheits- und Krankenpflegewissenschaften bereitet die Teilnehmer zur Ausübung von krankenpflegerischen Tätigkeiten in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern vor. Die Tätigkeitsbereiche sind Chirurgie, Innere Medizin, Geriatrie, Alten- und Pflegewohnheime und die Heimpflege.

Steckbrief

  • Abschluss: Brevet in Gesundheits- und Krankenpflegewissenschaften
  • Tätigkeitsfeld:
    • Ausübung der Gesundheits- und Krankenpflege in den verschiedenen Fachbereichen von Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen, Alten- und Pflegewohnheimen und in der Heimpflege
    • Qualifikation zur Teilnahme an Fachweiterbildungen und zum Erlangen von besonderen beruflichen Qualifikationen in Palliativpflege, Psychiatrie, Geriatrie, Wundmanagement, Diabetologie, ...
  • Studiendauer: 3,5 Jahre
  • Studienbeginn: Herbstsemester, jeweils im September

Die Gesundheits- und Krankenpflege ist ein breitgefächerter, verantwortungsvoller und anspruchsvoller Tätigkeitsbereich. Die Erfassung des Gesundheitszustandes eines Menschen und die Erhebung seiner Fähigkeiten und Bedürfnisse und dem hieraus resultierenden Pflegebedarf ist eine Kombination aus Medizin, sozialer Wissenschaft, Forschung und Pflege. Die Zusammenarbeit von verschiedenen Fachbereichen und Berufsgruppen ist hier genauso wichtig wie ein fundiertes, anwendbares Fachwissen. Das Studium bereitet die Teilnehmer auf diese Anforderungen vor und legt den Grundstein zur Berufsausübung in Theorie und Praxis, gefolgt von fachspezifischer Vertiefung der Erlernten im Laufe des Studiums. Die Kenntnisse werden theoretisch und praktisch vermittelt, eingeübt und überprüft.  Im Brevet liegt der Schwerpunkt besonders auf der klinisch- praktischen Unterweisung, die 50% der Ausbildung ausmacht. Das letzte Semester besteht hauptsächlich aus klinischer Unterweisung. Die Teilnehmer verfassen im letzten Studienjahr eine Synthesearbeit.