Logo AHS Autonome Hochschule in der DG
Bachelor in Gesundheits- und Krankenpflegewissenschaften

Bachelor in Gesundheits- und Krankenpflegewissenschaften

Kurzbeschreibung des Studiums

Der Bachelorstudiengang in Gesundheits- und Krankenpflegewissenschaften qualifiziert die Teilnehmer zur Ausübung von krankenpflegerischen Tätigkeiten in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern der Medizin, zur Spezialisation in Fachbereichen und zur Erlangung des Fachtitels in leitenden Positionen im Pflegebereich sowie zur Teilnahme an einem Masterstudiengang an Fachhochschulen und Universitäten im Anschluss an das Bachelorstudium.

Steckbrief

  • Abschluss: Bachelor in Gesundheits- und Krankenpflegewissenschaften
  • Tätigkeitsfeld:
    • Ausübung der Gesundheits- und Krankenpflege in den verschiedenen Fachbereichen von Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen, Alten- und Pflegeheimen und in der Heimpflege oder in gesundheitsfördernden und beratenden Einrichtungen,  
    • Qualifikation zur Teilnahme an einer Spezialisierung in  z.B Pädiatrie , Psychiatrie, Volksgesundheit, Geriatrie, Intensiv- und Notfallmedizin, Onkologie, .....
    • Qualifikation zur Teilnahme an Fachweiterbildungen und zum Erlangen von besonderen beruflichen Qualifikationen in Palliativpflege, Wundmanagement, Diabetologie, ....
    • Qualifikation zur Ausbildung zur Führungskraft in der Pflege
    • Zugang zu verschiedenen Master-Studiengängen
  • Studiendauer: 4 Jahre, 240 ECTS-Punkte
  • Studienbeginn: Herbstsemester, jeweils im September

Die Gesundheits- und Krankenpflege ist ein breitgefächerter, verantwortungsvoller und anspruchsvoller Tätigkeitsbereich. Die Erfassung des Gesundheitszustandes eines Menschen und die Erhebung seiner Fähigkeiten und Bedürfnisse und dem hieraus resultierenden Pflegebedarf ist eine Kombination aus Medizin, sozialer Wissenschaft, Forschung und Pflege. Die Zusammenarbeit von verschiedenen Fachbereichen und Berufsgruppen ist hier genauso wichtig wie ein fundiertes, anwendbares Fachwissen. Das Studium bereitet die Teilnehmer auf diese Anforderungen vor und legt den Grundstein zur Berufsausübung in Theorie und Praxis, gefolgt von fachspezifischer Vertiefung der Erlernten im Laufe des Studiums. Die Kenntnisse werden theoretisch und praktisch vermittelt, eingeübt und überprüft.  Die Teilnehmer verfassen zudem eine forschungsbasierte Synthese als Bachelorarbeit.

Mit dem Abschluss als Bachelor kann im Anschluss ein Studium an einer Hochschule oder Universität, ein Fachtitel oder eine Spezialisation durchgeführt werden.