Weiterbildung an der Autonomen Hochschule in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Den neuen Weiterbildungskatalog der AHS finden Sie links im Untermenü ONLINE-DATENBANK. 

 

Der Unterrichtsminister beauftragt die Autonome Hochschule in der DG mit der Organisation und Umsetzung der Fort- und Weiterbildung auf der Grundlage des von der Weiterbildungskommission jährlich festgelegten Weiterbildungsprogramms.

Die pädagogische Weiterbildungskommission legt im Dialog mit den Akteuren des Unterrichtswesens die Weiterbildungsschwerpunkte fest. Diese Kommission setzt sich aus Vertretern des Zentrums für Förderpädagogik, der mittelständischen Aus- und Weiterbildung, der externen Evaluation, des Fachbereichs Pädagogik, der Autonomen Hochschule in der DG sowie Schulvertretern der verschiedenen Netze zusammen.

Das von der Weiterbildungskommission jährlich entworfene Weiterbildungsprogramm richtet sich an das Lehr- und Erziehungspersonals der Grund- und Sekundarschulen, der Institute für Weiterbildung, des Teilzeitkunstunterrichts, der mittelständischen Aus- und Weiterbildung, an die im Unterrichtswesen und in der mittelständischen Ausbildung tätigen Arbeitnehmer sowie an das Personal der PMS-Zentren.

Die Aufgaben der Autonomen Hochschule im Bereich Weiterbildung umfassen u.a.

 

Weiterbildungsangebot der AHS

Das jährliche Weiterbildungs- und Beratungsangebot für das im Unterrichtswesen in der DG beschäftigte Personal umfasst:

Die Fachberatungsgruppen bestehen in der Regel aus einem Grundschullehrer, einem Sekundarschullehrer und einem Hochschuldozenten. Sie treffen sich durchschnittlich einmal pro Woche. Diese Fachgruppen werden um je einen Schulentwicklungsberater seitens des Fachbereichs Pädagogik ergänzt.
Fachberatungen finden auf Anfrage statt.

Zusatzausbildungen in den Bereichen

Das Weiterbildungsangebot wird in der Weiterbildungsdatenbank der Autonomen Hochschule veröffentlicht. Dort können sich Interessenten auch online für Weiterbildungsveranstaltungen anmelden.